Fragen & Antworten

||Fragen & Antworten
Fragen & Antworten 2018-05-25T11:13:12+00:00

Fragen & Antworten

Wie wird kohlensaurer Futterkalk eingesetzt? 2018-05-07T08:54:27+00:00

Unser kohlensaurer Futterkalk pastus+ wird als natürliche Calciumquelle für die Erzeugung von konventionellem Futter und Biofutter eingesetzt. Unser kohlensaurer Futterkalk pastus+ ist lose, in 40 kg Säcken palettiert, Big-bags, je nach Kundenwunsch fein, grob und granuliert verfügbar.

Wie wird Kalk als Düngemittel eingesetzt? 2018-05-08T06:53:12+00:00

Das feinst vermahlene Kalksteinmehl geht direkt vom Kalkwerk, ohne industriellen Prozess, in die Landwirtschaft, Teichwirtschaft und Forstwirtschaft. Der kohlensaure Kalk ist frei von unerwünschten Rückständen, da reiner Kalkstein vermahlen wird, daher ÖPUL und „bio-tauglich“.

Wegen seiner chemischen Zusammensetzung wirkt dieser kohlensaure Kalk langsam und nachhaltig und ist daher für leichtere Böden zu empfehlen.

Unser kohlensaurer Düngekalk wird lose, in Big-bags und in 40 kg-Säcken mehlfein trocken, palettiert je Kundenwunsch direkt zum Landwirt im Silo oder Kipper zugestellt.

Je feiner der Kalk, desto besser wirkt er.

Wie kann ich die erforderliche Schottermenge berechnen? 2018-05-07T09:15:56+00:00

Vorgehensweise bei der Schottermengenbestellung für die Mengenberechnung beim Bauvorhaben:

Länge (m) x Breite (m) x Höhe (m) = Volumen m3
1 m3 = ca. 1,7 to Schotter

Hier gelangen Sie zum Mengenbedarfsrechner!

Wie hoch ist der Materialbedarf bei der Trockenmauer? 2018-04-26T13:17:29+00:00

Bei der Trockenmauer benötigt man ca. 650 kg/m2 (je nach Mauerstärke). Wir  beraten Sie gerne, um den genauen Mengenbedarf Ihrer Stein- oder Trockenmauer zu ermitteln.

Welche Verpackungen sind verfügbar? 2018-05-07T09:03:05+00:00

Big-bags und Säcke 40 kg.
Grabkies (3–7 und 7–12 mm) in 15 kg, 25 kg, 30kg und 40 kg Säcken

Was muss man bei einer Mauerverlegung beachten? 2018-05-08T15:51:23+00:00

Es ist die Verlegetechnik und die Verlegeart entscheidend, da man bei der Mauerverlegung auf die Tragfähigkeit der Mauer selbst achten muss.

Ist der kohlensaure Düngekalk „bio-tauglich“? 2018-05-09T11:05:27+00:00

Ja, da er ohne industriellen Prozess, direkt von unserem Kalkwerk produziert wird. Im Anschluss gelangt dieser kohlensaure Düngekalk direkt von unserem Werk mehlfein, trocken in die Landwirtschaft.